Sie sind hier: Schulleben / Schuljahr 2016-2017nbsp;/ Wandfries-ein Rätsel?

Wandfries

Entlang der Decke der Pausenhalle zieht sich ein zunächst unscheinbares und unauffälliges, vermutlich aus Ton hergestelltes Fries, von dem bisher niemand genau sagen kann, wer der Künstler ist, wer der Auftraggeber und welches konkrete Thema der Künstler zu bearbeiten hatte.

Vermutlich gehört es zur Kategorie "Kunst am Bau", was in einer bestimmten Zeit bedeutete, dass ein gewisser Prozentsatz der Gesamtbausumme für diesen Zweck ausgegeben werden musste.

Wir stellen allen Lesern dieses Wandfries mit fiktiven "Titeln" vor und würden uns sehr freuen, wenn wir dazu von den geneigten Lesern unserer Homepage vielleicht hilfreiche oder gar erleuchtende Informationen bekommen könnten.

1.    Reaktion: Unser Elternbeiratsmitglied Herr Dippolt fand folgendes heraus: Aus dem Bauhandwerker wird der Maurer, aus der Mutter mit Kind wird die Amme, aus der Alten Kirche wird St. Sigismund Seußling, Aufs Feld wird Alte Regnitz und Altes Dorf wird St. Mauritius Sassanfahrt.

 

Inzwischen wurde das Rätsel gelöst. Auf der Abschiedsfeier von unserem Hardl hatte ein ehemaliger Kollege die Idee, wer der gestaltende Künstler des Wandfries war.

Vielen Dank für diese Ergänzungen!

 

Dennoch: Das Rätsel ist immer noch völlig ungelöst!!

Und: Inzwischen ist das Wandfries mit Hilfe einer indirekten Beleuchtung aus seinem Dornröschenschlaft geweckt und leuchtet wunderschön.

 

 

Alte Kirche
Der Saemann
Alte Bambergansicht
Bauhandwerker
Frau mit Schleier
Dorfansicht
Korbflechter
Aufs Feld
RMD Kanal
Mutter mit Kind
Der Fischer
 
Zeige Bilder 1 bis 11 von 11