Sie sind hier: Schule / Leitbild

                                    

 

Leitbild

Julius-von-Soden-Grundschule Sassanfahrt

 

Die Julius-von-Soden-Grundschule Sassanfahrt liegt im gleichnamigen Ortsteil der Marktgemeinde Hirschaid im südlichen Landkreis Bamberg.

Wir sind eine zweizügige Grundschule, an der insgesamt 16 Lehrkräfte arbeiten und 195 Schülerinnen und Schüler in acht Klassen unterrichten.

UNSER MOTTO: Gemeinsam sind wir stark!

Wir bemühen uns darum, eine Schule für alle Kinder, auch mit Migrations- und Integrationshintergrund, zu sein, was sich in unserem Logo deutlich ausdrückt.

Deshalb gestalten wir den Unterricht so, dass jedes Kind seinem Lern- und Leistungsvermögen entsprechend arbeiten kann.

 

Unser Leitbild gliedert sich in vier Bereiche

1. Erziehung – Werte

Respekt vor unserer Welt in Form von

-        Toleranz gegenüber anderen Lebensstilen und Weltsichten

-        Rücksicht auf andere Menschen

-        Achtsamkeit im Umgang mit Natur und Umwelt

Auf dieser Basis ist ein erfolgreiches Lernen in friedlichem, vertrauensvollem Miteinander möglich.

·        Wir stärken das Selbstbewusstsein und die Dialogfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler.

·        Wir fördern die sozialen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler durch adäquate Projekte und zeitgemäße Unterrichtsmethoden.

  • Wir schaffen Gemeinschaftssinn durch altersübergreifende Aktivitäten.
  • Wir machen Regeln transparent für Schülerinnen und Schüler und erklären, welche Verhaltensweisen wünschenswert sind.

Wir arbeiten weiterhin daran, das Regelbewusstsein, die Selbstkompetenzen und die Sozialkompetenzen unserer Schülerinnen und Schülern zu erweitern.

 

2. Unterricht – Lehren und Lernen

Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten und helfen ihnen dabei, erfolgreich zu lernen.

  • Wir fördern die Lern- und Leistungsbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler, indem wir ihre individuellen Fähigkeiten stärken. Die Motivation der Schüler und Lehrer ist für uns der Schlüssel zum Erfolg.
  • Wir schaffen durch Methodenvielfalt und konsequente Anleitung zum selbstständigen Arbeiten Erfolgserlebnisse und Motivation auf vielerlei Gebieten. Wissen schafft die Basis für ein erfolgreiches Leben.
  • Wir stellen das Lernen des Lernens in den Mittelpunkt.

Wir reflektieren kontinuierlich unseren Unterricht, tauschen unsere Erfahrungen aus und arbeiten gemeinsam daran, unseren Bildungsauftrag bestens zu erfüllen.

3. Schulleben – Lebensraum Klasse/Schule

Unsere Schule ist für die Kinder ein Ort, an dem sie ernst genommen werden, sich entfalten und wohl fühlen können. Sie verbringen hier einen großen Teil des Tages.

  • Wir üben mit ihnen Rituale und Regeln für ein rücksichtsvolles Miteinander.
  • Wir leiten sie zu sinnvollen Freizeitaktivitäten an.
  • Wir ermöglichen ihnen vielfältige Gemeinschaftserfahrungen.
  • Wir kümmern uns um einen guten Übergang vom Kindergarten in die GS.

Wir achten auch in Zukunft darauf, dass bei allem Denken und Handeln das Interesse an unseren Schülerinnen und Schülern zu ihrem Wohl im Mittelpunkt steht.

4. Schulentwicklung – Ausblick

Schule muss Schritt halten mit der gesellschaftlichen Entwicklung, muss immer wieder „neu gedacht werden“ und auf dieser Grundlage die eigene Arbeit reflektieren und verändern.

  • Wir werden die veränderten Lebensweisen und familiären Strukturen im Unterricht und bei der Gestaltung des gesamten Schullebens berücksichtigen.
  • Wir werden unsere Kinder zu einem sinnvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit den neuen Medien anleiten.
  • Wir sorgen in Form von Projekten für soziales und praxisorientiertes Lernen und interkulturellen Austausch.
  • Wir nehmen an verschiedenen Projekten zur Gesundheitsförderung und zur Gewaltprävention teil. Gesunde Ernährung spielt für uns eine wichtige Rolle.

Auch in Zukunft werden wir die Folgen, die gesellschaftliche Veränderungen für unsere Schülerinnen und Schüler mit sich bringen, im Blick haben, um schnell und sensibel darauf reagieren zu können.

 

Initiates file downloadLeitbild als PDF-Dokument